Aachen: Maler Raoul Sirbu stellt in der Galerie Hexagone aus

Aachen : Maler Raoul Sirbu stellt in der Galerie Hexagone aus

Wege durch die Toskana, italienische Schlösser, die Dämmerung in Venedig, Theaterszenen und urbanes Leben etwa in Florenz sind nur einige der Themen, denen sich der renommierte rumänische Maler Raoul Sirbu auf der Leinwand widmet.

Noch bis Mittwoch, 15. November, hängen die Werke in der Galerie Hexagone, Schützenstraße 16. Immer wieder reist der Kunstmaler und Restaurator nach Italien, um vor allem in der Toskana, in Florenz und anderen Orten das besondere Licht und die spezielle Atmosphäre der Städte, der Natur, der Architektur und des kulturellen Lebens einzufangen.

Mit allen Sinnen malt der 50-jährige Künstler seine Bilder und entführt den Betrachter an den Ort der gemalten Szenerie. Mit allen Mitteln eines erfahrenen Künstlers macht er das Unsichtbare, die Magie des Ortes, in seiner Malerei sichtbar. „Die Malerei ist der Bau eines imaginären Raumes, der mit Darstellungen eines Universums befüllt ist, das die wirkliche Welt nicht getreu widerspiegelt“, schreibt der Künstler, und genau dies macht den Reiz der Malerei aus.

Raoul Sirbu studierte an der Kunstakademie Bukarest. Dauerhaft hängen seine Arbeiten unter anderem im rumänischen Parlament, weiterhin ist er in zahlreichen Sammlungen vertreten.

(ipf)
Mehr von Aachener Nachrichten