Aachen: Lokalpokal: Kneipen kicken für den guten Zweck

Aachen : Lokalpokal: Kneipen kicken für den guten Zweck

Kicken, kellnern und das alles für den guten Zweck: Beim zweiten Aachener Lokalpokal sammeln Öcher Kneipen mit einem Benefizturnier wieder Spenden für Kinder- und Jugendprojekte in syrischen Krisengebieten.

Außerdem zeigen die sportlichen Thekenhelden am Sonntag, 16. Oktober, was sie neben der Gastronomie noch gut und gerne machen — nämlich Fußballspielen.

In diesem Jahr stehen Teams von neun Aachener Kneipen, Restaurants und Cafés auf dem Platz des Fußballvereins DJK Haaren in der Neuköllner Straße 9: das Café Kittel, La Jeunesse, das Meisenfrei, der Domkeller, das Restaurant AKL, das Last Exit, Immergrün, Fill Full und Café & Bar Zuhause stellen Spieler. Daneben treten zwei Aachener Flüchtlingsteams an.

„Mehr Akzeptanz für Flüchtlinge“

„Eine familienfreundliche Veranstaltung, die für mehr Akzeptanz von Flüchtlingen in unserer Gesellschaft sorgt und Engagement mit Spaß verbindet“, sagt Aike Jeutes, Kellner im Café Kittel, der den Lokalpokal gemeinsam mit dem Psychologen und Flüchtlingshelfer Dr. Jamal Sobeh organisiert.

Zuschauer sind bei dem fröhlich-fairen Turnier gerne gesehen, die Veranstalter locken mit leckeren Snacks des nachhaltigen Catering-Services Mof Mof und günstigen Getränken, die vom Trinkkontor Derichs Marder Bongartz gestellt werden. Der Eintritt ist frei und der Gewinn für verkaufte Getränke und Speisen wird gespendet.

(kvs)
Mehr von Aachener Nachrichten