Aachen: Licht an und Spiegel ab bei VHS und Bushof

Aachen: Licht an und Spiegel ab bei VHS und Bushof

Pünktlich zum Weihnachtsfest erstrahlen nicht nur in der festlich geschmückten Innenstadt die Lichter, sondern nun auch vor und neben dem Hauptgebäude der Volkshochschule (VHS) in Aachen. Vor dem Eingang an der Peterstraße, der gerade in der dunklen Jahreszeit bei vielen Aachenern ein mulmiges Gefühl hervorruft, strahlen nun mehrere neue Lampen von der Decke, die je jüngst installiert wurden.

In zwei Arbeitsschritten wurden vom Gebäudemanagement sowohl am Eingang an der Schiebetür als auch im Durchgang in Richtung Bushof-Parkhaus neue, effizientere Lichtquellen geschaffen, wie Beate Blüggel, Leiterin der VHS, mitteilte. Schluss also mit dem mulmigen Gefühl und Schluss mit der Dunkelheit.

Foto: Harald Krömer Date: 02.06.2016 Bushof, Beleuchtung

Bereits im Juli wurde im Betriebsausschuss Theater und VHS dargelegt, dass dieser Bereich an vielen Stellen zum Beginn der dunklen Jahreszeit deutlich heller und freundlicher werden müsse. Im September wurde dann nochmals darauf hingewiesen. Gerade in der dunklen Jahreszeit bestehe Handlungsbedarf, hieß es damals im Ausschuss. Etwa drei Monate später ist es soweit.

Ähnlich war es bei den abmontierten Spiegeln am Umsteigeplatz. Über Monate wurde darüber diskutiert, ob sie noch sinnvoll seien oder nicht. Einst sollte das aufwendige Spiegelsystem, eine sogenannte Heliostaten-Anlage, Licht ins Dunkel bringen. Damit sollte Sonnenlicht aufgefangen werden, das dann für eine günstigere Beleuchtung sorgen sollte. Die Spiegel waren jedoch inzwischen verblendet und erfüllten ihren Zweck nicht mehr.

Daher wurde die Anlage kürzlich abmontiert. Im Juni hatte die Politik im Planungsausschuss zudem über die Beleuchtung am Bushof diskutiert, die jedoch bislang noch die alte ist.

Die VHS als einer der größten Nutzer der Räumlichkeiten am Bushof begrüßt die aktuelle Entwicklung. „Das ist ein Fortschritt. Es ist jetzt viel heller, freundlicher und einladender“, sagt Blüggel. „Ich denke, es ist in der dunklen Jahreszeit ein schönes Signal, auch wenn man auf das Gebäude zukommt. Da sieht man dann ein angenehmes, warmes Licht“, fügt Blüggel hinzu.

Vor dem Hintergrund des neuen Programmthemas für das Jahr 2017 „Frauen, Frauen, Frauen“ spiele das neue Licht auch eine wichtige Rolle. Schließlich wolle die VHS mit dem Programm vor allem die Frauen ansprechen. Und die sollen sich auf dem Weg zu der Weiterbildungsstätte schließlich nicht unwohl fühlen.

Mehr von Aachener Nachrichten