Aachen: Letzte „Bluesnacht im Jakobshof“ geht über die Bühne

Aachen: Letzte „Bluesnacht im Jakobshof“ geht über die Bühne

Es ist der 19. Januar 1991: Zwei Aachener Bands — „The Big Booze“ und die „Somebody Wrong Bluesband“ — starten einen Versuch. Taugt der Jakobshof als Bühne für eine Bluesnacht? Die Antwort lautet bereits an jenem Abend: natürlich! Aus dem Experiment ist eine Tradition geworden.

Seit mehr als 20 Jahren meldet der Jakobshof ausverkauftes Haus, wenn die Somebody Wrong Bluesband mit musikalischen Freunden zur Bluesnacht einlädt. Und mit der letzten ihrer Art in dieser Location am Samstag, 25. Januar 2014, 20 Uhr, will die „Somebody Wrong Bluesband“ noch einmal ein ganz besonderes Ausrufezeichen setzen.

Viele Gäste werden auf der Bühne erwartet. Mit dabei ist wieder der Bläsersatz, der auch auf der aktuellen CD „Somebody Wrong Bluesband & Friends“ zu hören ist: Heribert Leuchter (Saxophon), Boris Bansbach (Saxophon) und Markus Plum (Posaune). Angesagt haben sich auch zwei Gründungsmitglieder der Formation, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiert: Gitarrist Detlev Blaschke und Gerd Schubert (Mundharmonika).

Den Abend eröffnen werden „The Shift - light“ (Scoob, Gitarre, und Tom Engels, Schlagzeug) mit einem jazzig-rockig-soulig-poppigem Programm. Tickets (14 Euro plus VVK-Gebühr) gibt es im Mediastore des Zeitungsverlages, Großkölnstraße 56. Weitere Infos unter www.jakobshof.de.

Mehr von Aachener Nachrichten