Aachen: Leiterin Petra Klösges wird am Berufskolleg verabschiedet

Aachen : Leiterin Petra Klösges wird am Berufskolleg verabschiedet

„Sie hat Bäume gesetzt, obwohl sie wusste, dass sie nie in ihrem Schatten sitzen wird“, zitierte Claudia Wiemann, schulfachliche Dezernentin der Bezirksregierung Köln, bei der Verabschiedung von Schulleiterin Petra Klösges am Paul-Julius-Reuter Berufskolleg.

Der Ausspruch von Rabindranath Tagore, Nobelpreisträger für Literatur, steht für das mehr als drei Jahrzehnte währende Wirken von Petra Klösges. 31 Jahre arbeitete sie als Lehrerin, zuletzt sechs Jahre in leitender Funktion.

Ihr designierter Nachfolger, der stellvertretende Schulleiter Burkhard Lenzen, begrüßte die Gäste. Gregor Jansen, zuständiger Dezernent bei der Städteregion Aachen, sagte: „Klösges hat Schule nicht nur als Lern-, sondern als Lebensraum gesehen.“ Er ging auch auf die Neugestaltung des Forums ein. Eine gute Arbeitsatmosphäre sei Klösges wichtig gewesen. Zum Nikolaustag habe sie gerne Plätzchen für ihre Kollegen gebacken.

Klösges selbst freut sich im Ruhestand darauf, ihre Hobbies Radfahren und Reisen zu pflegen. Unter anderem plant sie eine Reise nach Island.

Claudia Wiemann betonte: „In der Ruhe liegt die Kraft, und auf Petra Klösges passt diese Weisheit perfekt.“ Sie zeichnete sich durch ihre überlegte und authentische Art aus. Klösges ist aus dem Schulbezirk Düsseldorf nach Aachen gekommen. „Das haben wir nicht bereut.“ Mit ihrer sachkundigen und bescheidenen Art sei sie mit Angela Merkel vergleichbar, so Wiemann. Klösges‘ Bilanz könne sich sehen lassen: Das Kolleg ist als Europaschule zertifiziert und hat das „Zehn-Prozent-Siegel für internationale Mobilität“ erhalten. „Integration durch Bildung und Unterstützung für Flüchtlinge waren Klsöges wichtig. Sie hat die Internationalsierung vorangetrieben, die Höhere Handelsschule als Ganztagsschule eingeführt und vier neue Bildungsgänge geschaffen“ zählte Wiemann auf.

Ingrid Wagner, Schulleiterin des Berufskollegs Simmerath/Stolberg sowie Werner Paland-Laschet, Vorsitzender des Lehrerrates, und die Schüler Mohammad Ibrahim, Omar Richi und Ahmad Ghorbani fanden lobende Worte für die scheidende Schulleiterin. Filmbeiträge und die Premiere des Stücks „Das finale Projekt“ sowie ein Sektempfang im geschmückten Foyer rundeten den Abschied ab.