Aachen: Laurensberg gibt 11.000 Euro zurück

Aachen: Laurensberg gibt 11.000 Euro zurück

Mit einer ungewöhnlichen Aktion hat der Laurensberger Bezirksbürgermeister Christian Krenkel die Sitzung der Bezirksvertretung am Mittwoch begonnen. Er gab nämlich Geld zurück.

Die Bezirksvertreter hatten im Dezember einstimmig beschlossen, die im Jahr 2011 nicht ausgegebenen bezirklichen Förder- und Investitionsmittel in Höhe von 11.000 Euro an den städtischen Haushalt zurückzugeben.

Krenkel verband damit die Hoffnung, dass „dieses Zeichen des Sparwillens auch in anderen Teilhaushalten der Stadt Nachahmer findet, um die Netto-Schuldenaufnahme Aachens zu verringern”. Zudem betonte Krenkel, dass die bezirklichen Fördermittel für das laufende Jahr nicht reduziert würden. „Das hat mir die Kämmerin Annekathrin Grehling versprochen.”

Mehr von Aachener Nachrichten