Aachen: Laster hing an Tivolibrücke: Krefelder Straße wieder frei

Aachen: Laster hing an Tivolibrücke: Krefelder Straße wieder frei

Da wollte jemand zu hoch hinaus: Ein Lastwagen hat am Donnerstag die Warnbake vor der Baustelle der Tivoli-Brücke gestreift. Die Krefelder Straße musste gesperrt werden.

Die vierspurige Straße war ab Höhe des Finanzamtes stadtauswärts zunächst nicht befahrbar. Der Lastwagen hatte die Bake gestreift und ins Taumeln gebracht. Das hängende Warnsignal soll Autofahrer darauf aufmerksam machen, dass das dahinterstehende Baugerüst für die künftige Chio-Fußgängerbrücke nur eine lichte Höhe von 3,80 Metern hat.

Die Polizei empfahl Verkehrsteilnehmern, über die Jülicher Straße auszuweichen. Später konnte in beide Fahrtrichtungen jeweils eine Spur geöffnet werden.

Wie lange die Reparaturarbeiten dauern werden, stand zunächst noch nicht fest.

Mehr von Aachener Nachrichten