Aachen: Laptops und Software an Schule gespendet

Aachen: Laptops und Software an Schule gespendet

Als die Kinder der fünften und sechsten Klassen die zehn Laptops erblickten, wurden sie ganz aufgeregt. „Sind die für uns?“, fragten einige Schulleiter Hanno Bennemann und Sonderschulpädagogin Nadine Schlander. Dr. Hans-H. Kasten vom Rotary Club Aachen-Frankenburg lächelte, denn die Laptops waren tatsächlich für sie.

Zusammen mit Willi Braun vom Rotary Club Monschau-Nordeifel und Ruth Crumbach-Trommler vom Rotary Club Aachen-Charlemagne hat Kasten dafür gesorgt, dass die Gesamtschule in der Sandkaulstraße diese Unterstützung erhält.

Im September veranstalteten sechs Rotary Clubs ein Benefiz-Golfturnier, bei dem Mitspieler und Sponsoren 11.000 Euro zusammenbrachten. Das Geld wurde in drei Tranchen aufgeteilt und am Donnerstag fand die letzte Spendenübergabe an der vierten Gesamtschule der Stadt statt.

Durch die Bekanntschaft zu Norbert Greuel, Schulamtsdirektor am Schulamt für die Städteregion, wurde Kasten auf die vierte Gesamtschule aufmerksam. Greuel ist zuständig für die Inklusion an Schulen und genau dieses Thema wird an der Gesamtschule groß geschrieben. Inklusion und die Akzeptanz von Verschiedenheit werden immer wichtiger, so Greuel. Egal welchen Hintergrund sie haben, alle Schüler sind an der Gesamtschule willkommen und werden ihren individuellen Bedürfnissen nach gefördert und gefordert. Somit sind die Laptops nicht nur eine hervorragende Ergänzung zum innovativen Baustein-Lehrplan, bei dem die Schüler ihr Tempo und den Schwierigkeitsgrad des Stoffes selbst bestimmen können.

In dem Spendenpaket der Rotary Clubs ist außerdem eine spezielle Lesesoftware enthalten, mit denen die Schüler das Lesen und Arbeiten mit Texten auf spielerische Weise üben können.