Aachen: Kunden erhalten unseriöses Angebot

Aachen: Kunden erhalten unseriöses Angebot

Momentan werden besonders ältere Kunden der Stawag im Bereich der Roermonder Straße von einem unseriösen Mann mittleren Alters, bekleidet mit einer braunen Uniform, an der Haustür angesprochen, der sich nicht namentlich vorstellt und sich auch nicht ausweisen kann.

Er fordert die Kunden auf, ihm Zugang zu ihren Kellerräumen zu gewähren. Dies sei notwendig, um dort ein digitales Steuergerät zu installieren, das bei Rohrbrüchen die Wasserleitung automatisch absperren soll.

Die damit verbundenen Kosten liegen nach seinen Angaben bei 781 Euro und den Kunden wird suggeriert, sie müssten für die Installationskosten aufkommen. Die erforderlichen Installationsarbeiten würden angeblich in den nächsten Tagen erfolgen.

Dieses Angebot ist vollkommen unsinnig und unseriös, da es keine digitale Technik zur automatischen Absperrung von Wasserleitungen gibt, und Stawag-Mitarbeiter sich stets als solche ausweisen, wenn sie mit einem Kunden vor Ort sprechen.

Personen, die von diesem Mann angesprochen werden, sollten daher vorsichtig sein und sich auf keinen Fall zur Zahlung eines Geldbetrages drängen lassen. Im Zweifel ist die Benachrichtigung der Polizei der sicherere Weg, um sich vor solchen Angeboten zu schützen.