Künstler Bernd Schartmann arbeitet in Turm in Aachen-Kornelimünster

Besucher sind willkommen : Moderne Holzskulpturen in altem Gemäuer

Alt ist der Turm, neu und modern die Kunst, die in dem einzigen Raum des historischen Gemäuers in Kornelimünster gleich hinter der Bahnhofsvision entsteht. Derzeit sind es vor allem Holzskulpturen, die der Aachener Bildhauer und Maler Bernd Schartmann hier fertigt und sich dabei gerne von Gästen und Besuchern durch die weit geöffneten Türen über die Schulter schauen lässt.

Große, verleimte Holzplatten überwiegend für die Bauindustrie stellen das Ausgangsmaterial für die teils menschenhohen Skulpturen dar, die Leichtigkeit und Bewegung verspüren lassen. Beschwingt verströmen sie eine sanfte Dynamik wie von Meereswellen oder ausgebreiteten Flügeln und lassen die Augen dann über die von Schartmann geschaffenen, an Maserungen erinnernden Muster gleiten, die durch Abtragungen im verleimten Holz entstehen. So scheint die Skulptur gänzlich der Dynamik gewidmet zu sein, sowohl von der Form her als auch von der Struktur ihrer Materialität. Viele Stunden und Wochen Arbeit stecken in jeder Skulptur, von der Bernd Schartmann erst einmal ein kleines, massstabsgetreues Modell anfertigt.

„Dann geht es an die Arbeit. Mit der Kettensäge fange ich an, zum Schluss wird mit 600er Schleifpapier geglättet. So entsteht diese wunderbare Oberfläche, die sich mit viel Gefühl berühren lässt. Ich wünsche mir ausdrücklich, dass meine Besucher diesen Prozess von Begreifen erleben und genießen“, sagt er und freut sich, dass er bei gutem Wetter auch vor der Tür des Turmateliers in der Sonne arbeiten kann. „Wir haben für Besucher eigens eine lange Bank aufgestellt, von der aus man gut gucken kann“, heißt er Gäste willkommen.

Beeindruckend wie die Skulpturen gibt sich auch der alte steinerne Turm, der aus den Zeiten der Kalkindustrie in Kornelimünster stammt. „Der Turm war das Silo eines Kalkwerks“, erinnert Schartmann an den untergegangenen Betrieb, der im Jahre 1878 mit einem Zertifikat über dessen Kalkqualität ausgezeichnet wurde. Diskret hängt es an der Wand und verweist auf einen Arbeitsraum mit Industriegeschichte, der nun einer neuen Nutzung gewidmet ist. Schartmann kann sich vorstellen, hier auch Steinbildhauerei zu betreiben, mit italienischem Marmor oder Blaustein aus der Region.

Wer Bernd Schartmann in seinem Atelier im Turm besuchen möchte, kann dies werktags in der Regel ab 9 Uhr tun. Der Turm befindet sich in Kornelimünster auf dem Gelände der Firma Brammertz, gleich hinter der Gaststätte Bahnhofsvision, Am Bahnhof 2, an der Vennbahntrasse.