Aachen: Kreisparteitag CDU: Folgt die große Abrechnung?

Aachen: Kreisparteitag CDU: Folgt die große Abrechnung?

Schnapszahl hin oder her: Beim 222. Kreisparteitag der CDU am Freitagabend im Technologiezentrum am Europaplatz sollen Wahlen im Mittelpunkt stehen. Die Delegierten für übergeordnete CDU-Gremien, sprich Bundesparteitag und Landesparteitag, sollen ebenso nominiert werden wie die Vertreter für die Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der CDU-Landesliste zur Europawahl.

„Normalerweise wird es ein klassischer Wahl-Kreisparteitag“, sagt die Aachener CDU-Vorsitzende Ulla Thönnissen — wäre da nicht der Riesenkrach in der Aachener CDU-Fraktion gewesen. Ex-Chef Harald Baal wurde nach einer beispiellosen öffentlichen Schlammschlacht abgewählt, Maike Schlick rückte auf seinen Posten.

Zudem hatte es ein Stühlerücken im Fraktionsvorstand gegeben. In den letzten Wochen beschäftige sich die zerrissene Fraktion entsprechend nur mit sich selbst. „Ich erwarte eine Aufbruchstimmung und eine sachorientierte Vorbereitung der Europa-Wahl“, sagt Thönnissen.

Ob die Partei die Querelen in der Fraktion am Freitag thematisiert, ist offen, eine Gelegenheit dazu dürfte sicherlich bestehen.

(akai)
Mehr von Aachener Nachrichten