Aachen: Kräftig zugelangt: Bagger zertrümmert gefälschte Uhren

Aachen: Kräftig zugelangt: Bagger zertrümmert gefälschte Uhren

Ein paar kräftige Schläge mit der Baggerschaufel und 427 Uhrenplagiate waren platt: Die Bundespolizei hat am Mittwoch auf dem Gelände einer Baufirma Fälschungen vernichten lassen.

Beamte der Bundespolizei hatten die Uhren bereits 2003 sichergestellt.

Bei einer Kontrolle am Aachener Hauptbahnhof war damals ein Verdächtiger mit mehr als 1700 Plagiaten erwischt worden. 1300 Uhren wurden damals dem Zoll übergeben, der Rest, der nicht eindeutig zuzuordnen war, bleib bei der Bundespolizei.

Der Kurier, der seinerzeit mit den Uhren erwischt wurde, ist längst verurteilt. Nach Ablauf der Strafvollstreckungsverjährung habe die Staatsanwaltschaft nun auch die Uhren zur Vernichtung freigegeben, so Bundespolizei-Sprecher Bernd Küppers.

Mit der Zertrümmerung per Bagger will die Bundespolizei auch Aufklärung betreiben. Wer ein solches Uhrenplagiat kauft, mache sich nämlich strafbar, betont Küppers.