Konzertübersicht für Aachen: Matthias Erlewein spielt mit dem SKR-Trio

Konzertreihe in der Nadelfabrik geht zu Ende : Geschichten auf dem Horn und Musik aus Amerika

Manchmal muss man improvisieren und schnell reagieren. Das gilt besonders im Krankheitsfall – und vor solchen Fällen werden auch Musiker nicht verschont. Eigentlich hätte am kommenden Sonntag, 10. März, in der Nadelfabrik Steve Houben gemeinsam mit dem SKR-Trio auf der Bühne stehen sollen. Doch Steve Houben ist erkrankt.

Und so mussten Norbert Scholly (Gitarre), Christian Ramond (Kontrabass) und Stefan Kremer (Schlagzeug) kurzfristig Ersatz finden. Sicher keine leichte Aufgabe angesichts des Renommees des belgischen Jazzmusikers. Doch mit Matthias Erlewein haben Scholly, Ramond und Kremer (SKR) einen brillanten Ersatz gefunden.

Über Tenorsaxophonist Matthias Erlewein wird gesagt, dass niemand so schön Geschichten auf seinem Horn erzählen könnte wie der gebürtige Heilbronner. Er hat seine ganz eigene unverkennbare Stimme auf dem Tenorsaxophon und hat schon mit zahllosen Künstlern zusammengearbeitet.

Auch mit Norbert Scholly, Christian Ramond und Stefan Kremer – was für das Konzert in der Nadelfabrik natürlich von großem Vorteil ist – man kennt sich halt, wie Nobert Scholly erklärt. Am Programm selbst ändert sich trotz der kurzfristigen Umbesetzung nichts. Die vier Musiker werden „größtenteils Musik aus dem ‚Great American Songbook‘ spielen“, so Norbert Scholly. Das lässt Kenner natürlich aufhorchen: die Liste der Künstler dieser herausragenden Songs der amerikanischen Unterhaltungsmusik von den 1930er bis 1960er Jahren beinhaltet Musikgrößen wie Duke Ellington, Henry Mancini und Cole Porter – um nur drei zu nennen. Auf die Interpretationen der vier hervorragenden Musiker darf man sehr gespannt sein.

Norbert Scholly freut sich auf den Auftritt in der Nadelfabrik und hofft auf ein „offenes Publikum, das das Zuhören noch nicht verlernt hat“. Das wird er in Aachen sicherlich wieder treffen. Wer sich vom Können von Matthias Erlewein und dem SKR-Trio überzeugen möchte, der sollte am Sonntag in die Nadelfabrik gehen. Um 18 Uhr geht das Konzert los.

Mit diesem Konzert endet die Konzertreihe in der Nadelfabrik – vorerst. Denn im September geht es dann mit dem neuen Programm am Reichsweg weiter.

Mehr von Aachener Nachrichten