Aachen: Kita-Streik mit Eselchen

Aachen: Kita-Streik mit Eselchen

Mit einem Esel und 30 kleinen Kindergartenstühlchen zogen streikende Erzieherinnen am Mittwoch auf den Markt. Mit der Aktionen machte das Kita-Personal auf die aus seiner Sicht unhaltbare Arbeitsbedingungen in den Kindertagesstätten aufmerksam.

Die Beschäftigen im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst kämpfen für einen Tarifvertrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Erzieherinnen wollten nicht länger die Packesel der Nation sein, hieß es.

Zu der Demo mit Esel hatte die Komba (Gewerkschaft für den kommunalen Dienst im Deutschen Beamtenbund) aufgerufen. Nach Angaben von Streikleiter Wolfgang Ziemons beteiligten sich an die 100 Erzieherinnen. Die Gewerkschaft Verdi hatte für Mittwoch zu einer Kundgebung in Stolberg aufgerufen.

In Aachen waren lediglich acht Kindertagesstätten geöffnet und stellten einen Notdienst sicher. Über weitere Streikaktionen machten die Gewerkschaften am Mittwoch keine Angaben.

Mehr von Aachener Nachrichten