Kita „Kind und Kegel“ hat die Umzugskartons gepackt

Kita „Kind und Kegel“ hat die Umzugskartons gepackt

Raus aus dem Altbau und rein in die alte Pferdescheune: Die private Kindertagesstätte „Kind und Kegel“ hat am Wochenende ihr neues Domizil auf Gut Branderhof bezogen.

Die Elterninitiative musste ihre Räume an der Bismarckstraße verlassen, weil der Brandschutz nicht ausreichend war — obwohl der Kinder- und Jugendausschuss erst im Oktober 2017 einen einmaligen Zuschuss in Höhe von knapp 25.000 Euro für einen Fluchttreppenturm bewilligt hatte.

Zu dem Zeitpunkt stand der Umzug an den Branderhofer Weg jedoch bereits fest. Mit dem Umzug werden auch weitere Betreuungsplätze geschaffen. Ab Montag, 13. August, werden 45 Kinder und damit 15 mehr als noch an der Bismarckstraße Leben in die Kita bringen.

Kita-Leiterin Edith Yurderi und Bastian Staudt, 1. Vorsitzender der Elterninitiative, freuen sich auf das neue Heim. „Für die Kinder wird das total spannend, auf einer Art Bauernhof zu spielen“, ist Yurderi überzeugt. Feierlich eröffnet werden soll die Kita am 15. September im Rahmen eines Sommerfests mit dem Verein „Gut! Branderhof“.

(akas)