Aachen: Kellerbrand: Peterstraße gesperrt, City-Passage evakuiert

Aachen: Kellerbrand: Peterstraße gesperrt, City-Passage evakuiert

Ein Kellerbrand am Montagmittag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Peterstraße hat einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Die angrenzende City-Passage musste evakuiert werden. Die Peterstraße wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Um 13.58 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Starker Rauch, so wurde es gemeldet, drang aus dem Gebäude mitten in der Stadt. Wie die Einsatzkräfte vor Ort feststellten, waren mehrere Mülltonnen im Kellergeschoss in Brand geraten.

Das Feuer hatte die Wehr schnell gelöscht. Insgesamt 15 Wohnungen mussten auf Grund der starken Rauchentwicklung überprüft werden. Die Lage war jedoch wieder schnell unter Kontrolle. Der Einsatz dauerte rund anderthalb Stunden. Während dieser Zeit musste die angrenzende City-Passage evakuiert werden. Geschäfte schlossen vorübergehend. Auch die Peterstraße musste von der Polizei gesperrt werden.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 33 Kräften vor Ort, hinzu kam ein Notarzt und der Löschzug Nord. Die Polizei hat derweil die Ermittlungen aufgenommen, ob es sich möglicherweise um Brandstiftung handelt. Im selben Gebäude hatte es vor rund einer Woche schon einmal ein Feuer gegeben, bei dem Brandstiftung nicht ausgeschlossen wurde. Seinerzeit brannte es ebenfalls im Keller.

Mehr von Aachener Nachrichten