1. Lokales
  2. Aachen

Person im Dachgeschoss musste gerettet werden: Kellerbrand in Eilendorf

Person im Dachgeschoss musste gerettet werden : Kellerbrand in Eilendorf

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat es in Eilendorf einen Kellerbrand gegeben. Eine Person konnte sich aufgrund des starken Rauchs nicht mehr selbst in Sicherheit bringen und musste von der Feuerwehr gerettet werden.

Um 01:29 Uhr wurde der Feuerwehr ein Zimmerbrand in der Rödgener Straße im Ortsteil Eilendorf gemeldet. Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort wurde schnell offensichtlich, dass es sich um einen Kellerbrand handelte, bei dem sich, aufgrund der starken Rauchs, eine Person im Dachgeschoss nicht mehr selbst retten konnte.

Daraufhin wurde ein weiterer Löschzug sowie ein Notarzt alarmiert. Durch die Einsatzkräfte vor Ort konnte die Person kurze Zeit später ins Freie geführt werden. Parallel wurde der Brand im Keller bekämpft. Die gerettete Person wurde vorsorglich vom Notarzt behandelt. Darüber hinaus wurden noch zwei weitere Personen, die nicht unmittelbar durch den Brand bedroht waren, vorsorglich ins Freie geführt und untersucht. Zusammen mit einer vierten Person, die sich selbst retten konnte, wurden somit insgesamt vier Personen von den Rettungskräften untersucht. Niemand von ihnen musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand war gegen 01:55 Uhr gelöscht, die Aufräumarbeiten dauerten noch bis etwa 02:45 Uhr an. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, vier Einsatzkräfte des Rettungsdienstes sowie sechs Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. Durch die Polizei wurden Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(red/pol)