1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Keine Einwände gegen Ausbau des „Gnadenhofs”

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Keine Einwände gegen Ausbau des „Gnadenhofs”

Der Nutztierhof am Napoleonsberg in Kornelimünster kann ausgebaut werden. Der Umweltausschuss sieht keinerlei umweltpolitische Bedenken. Das Ergebnis eines umfangreichen Umweltberichts: Hinsichtlich Lärm und Geruchsemissionen ergeben sich keine Auswirkungen, Sichtachsen werden nicht gestört, das Landschaftsbild bleibt erhalten, Auswirkungen auf geschützte Tiere und Pflanzen sind nicht zu befürchten. Fazit: „Insgesamt betrachtet sind erhebliche umweltrelevante Auswirkungen bei den einzelnen Schutzgütern nicht zu erwarten.”

Am nHga sed Ngbnlpaeessoor am cönrdinlhe danR nvo mniKtrnelesrüo tetirbeb eid teiw breü heAcan niusha ebkeatnn und generiateg iTseernrtüichz Rmyo naLg stie rnJahe nie mih.etturiezN uAf edm mi osdmlkVnu fon„”Gehand neeatnngn äGedeln enwerd cdtiuhictcnhshrl 55 ieTer g,aheenlt ebrwdigüene ,defPer brea auch erTei errndae nA.etr mU ied reieT sgeeseamnn nnrnrebeuigt zu ken,nnö olsl ieen chradüetbe wleasueBghnegl für ide rsebtH- dnu ieznWtrtie hricetetr w.rneed mI mslsaushtesUwuc weis auRtsafr uhtR lmWsi CUD)( ufaadr nih, ssad edi nsBtvkegreerturzi nseireKtlomrnü ads tjorPke socnh ovr eeimn rahJ iispotv insedehcbe .hbae deitmeS brae düempel es rvo chis .hin iDe autrasfR aus oneirnümseKrlt boh :eohrvr Dei„ brBteenerii dse ztofursNthie ifhtl ni elenvi elFnlä acuh rde attd,S vheetolrrwas eiTer ua”eunzme.hnf Ihr eesklFaiolktgnro dnireaFdn ertCnso rrtueishctn imt nmhedaemn U,renotnt eid laelhnBgsgueew oslle un„r edm G”fendoahn de,enni es fdüer dotr ingessekwe neaiml „neei elaReliht tmi zlleeokmminre cen”kZwe seehntn.et nrtiaaM eHsa ie(D ki)Lne geetr rnetu nmsZtimguu rde ndeeanr Ferkaonint a,n mi hmeRna eds ecrheuisztTs lmeian sad Niutrimeethz zu bniteegshic nud hics nvo der riBerenteib üreb ied nouiSatit dre ireTe ,ndu twoise ml,hicög cahu erüb Tciebütirrhefutgsezed in rde Sdtat ecrbeihnt uz lsaes.n Um den cnth„i rieehenclbh fifiEgr”n (na)ergutlVw dcuhr ied negsBleglewauh dncehno lhclfmoiugnvl„ä zu ”smopkeeiren,n irwd ied meitgieEünnr igeeni gilshahaßsuncmmneAe eegrne.fir oS widr wlseeepbisieis eni leeinertptol atultprBz rfü Slleeeehrcniu in der wuegheesalBngl tine.etreghic msltendFiereusae ewendr tebcha,nrag dhruocw hcsi dsa tgboAen na ipelrQraueztntä üfr edi rrewagZlduesfme und dei ateleBdufüemisellrrfg ht.rheö