Aachen: Kein Kita-Beitrag im September

Aachen: Kein Kita-Beitrag im September

Verspätete Wiedergutmachung für alle vom Kita-Streik betroffenen Eltern: Im September wird ihnen der Monatsbeitrag für die Betreuung in den städtischen Kindertagesstätten erlassen.

Wie sich bereits Ende Juni abgezeichnet hat, wurde dies auch im Rat formal beschlossen.

Damit haben die Politiker aller Fraktionen auf den Ärger in vielen Familien reagiert, den die Tarifauseinandersetzungen im Kita-Bereich nach sich gezogen haben. Über Wochen hinweg mussten viele Eltern improvisieren, weil die Betreuung ihrer Kinder nicht gesichert war, zugleich hat aber die Stadt weiterhin die Beiträge eingezogen.

Durch den Streik hat die Stadt rund 335.000 Euro bei den Gehältern eingespart. Davon wird sie nun etwa 230.000 Euro zurückerstatten. Nach Angaben der Stadt können sich etwa 1650 Eltern in städtischen Kitas auf die Entlastung einstellen, hinzu kommen gut 300 Eltern, deren Kinder von Streiks an der Offenen Ganztagsschule betroffen waren.

Der Monatsbeitrag wird den Eltern entweder zurückerstattet, erlassen oder verrechnet. Die Betroffenen sind bereits per Info-Brief über das Vorgehen informiert worden.