Aachener Blaumänner feiern Karneval in der Kaserne

Jecke Party in der Kaserne : Öcher Blaumänner feiern bis tief in die Nacht

Mehrere Tollitäten, Gardetanz, jede Menge Musik und 300 begeisterte Gäste: So war die Galasitzung der Lustigen Blaumänner.

„So ein Karnevalsverein in der Kaserne ist schon etwas ganz besonderes und in dieser Form wohl einmalig“, lobte Oberst Klaus-Dieter Cohrs, Kommandeur des Ausbildungszentrums Technik Landsysteme die „Lustigen Blaumänner“. In dieser Session feiert der Karnevalsverein der Unteroffizierskameradschaft sein 4x11-jähriges Bestehen.

Seit Sommer 2018 befindet sich der Verein im Umbruch und Neuaufbau unter dem Vorsitz von Helmut Rossbach und seinem Stellvertreter und Sitzungspräsidenten Rafael Keupgen. „Wir schauen nun mit 79 Mitgliedern positiv nach vorne. Interessenten, die gerne ein Blaumann werden wollen und Spaß am Karneval haben, können sich gerne bei uns melden“, betont Rossbach.

Mit einer schwungvollen Kostümsitzung vor rund 300 Gästen Im Speisesaal der Lützowkaserne an der Trierer Straße machte der Verein in jedem Fall Lust auf Karneval. Musik, Tanz, Büttenreden und Tollitäten wechselten sich ab. Nach dem Einmarsch der Blaumänner folgte klassisch der Mariechentanz. Tanzmarie Denise Hanzen ist nach zweijähriger Abstinenz zurückgekehrt. In ihrer bisherigen Tanzkarriere erzielte sie unter anderem zwölf Mal einen ersten Platz. Gekrönt wurden ihre Erfolge 2014 vom Sieg bei der Grenzlandmeisterschaft. Und auch auf Jugendmariechen Nadia Geilen sind die Blaumänner stolz. Sie tanzt seit 2017 für den Verein.

„Ich komme aus der Lüneburger Heide, wo Karneval gar keine Rolle spielt. Aber mir macht es großen Spaß, mich hier in Aachen zu verkleiden und bei solch einer stimmungsvollen Sitzung mitzufeiern“, betonte Oberst Klaus-Dieter Cohrs. Der 1975 in der ehemaligen Gallwitz-Kaserne, heute Dr. Leo Löwenstein Kaserne, gegründete Verein besteht ausschließlich aus aktiven und ehemaligen Unteroffizieren. „Die Karnevalsgruppe sollte ursprünglich als Ausgleich zum Soldatenalltag dienen“, erklärt Helmut Rossbach.

Der Aufmarsch der Stadtwache Öcher Börjerwehr und die stimmungsvolle Musik der Gruppen Colör, Night Wiever und Oecher Troubadoure ließen die Stimmung nicht abreißen. Ein Höhepunkt ist stets der Auftritt der Showtanzgruppe „Dance Company Aachen“, die sich 2016 den Blaumännern angeschlossen hat. Mit dem Aachener Prinzen Tom I. mit der Prinzengarde der Stadt Aachen sowie dem Brander Bürgerprinzen Karsten I. mit der Prinzengarde Brander Stiere eroberten gleich zwei Narrenherrscher die Karnevalsbühne in der Kaserne – Tom I. zum furiosen Finale weit nach Mitternacht.

Mehr von Aachener Nachrichten