1. Lokales
  2. Aachen
  3. Karneval in Aachen

Aachen: Prima Stimmung beim Straßenkarneval in Laurensberg

Laurensberg : Jecke Töne zwischen A4 und Toledoring

Nein, einen Karnevalsverein hat Laurensberg nicht. Aber Jecke gibt es im Aachener Stadtteil zwischen A4 und Toledoring genug. Und die strömten am Samstag zur Rathausstraße, wo die Interessengemeinschaft der Laurensberger Vereine wieder ein kleines, aber feines Karnvalsprogramm zusammengestellt hat, um vor dem Bezirksamt unter freiem Himmel Fastelovvend zu feiern.

Viele Stammgäste fand man dabei – vor und auf der Bühne. Nur einer ist in jedem Jahr neu, natürlich der jeweilige Karnevalsprinz. Und so zog Prinz Tom I. samt Hofstaat und Prinzengarde unter der Leitung von Kommandant Dirk Trampen auf, „nicht um zu mulle“, wie Tom I. auf der Bühne sagte, „sondern um zu feiern, lachen und tanzen.“ Also sang er seine Lieder, wobei sich sogar die Sonne kurz blicken ließ. „Cool“, sagte der Prinz angesichts des meteorologischen Lichtblicks, „hier bleiben wir.“

Das allerdings ist an einem Karnevalssamstag für einen Prinzen nicht wirklich möglich. Also gab er nach drei Liedern die Bühne wieder frei. Darauf hatten zuvor schon die Grenzlandtrompeter und die Night Wiewer den vielen hundert Jecken eingeheizt. Und sorgten unter anderem die Tanzgruppen der Horbacher Freunde, de Pöngche, die KG Vaalserquartier, die Spetzbouve für Stimmung.

(hr)