1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Kampfhundeführer mehrfach vorbestraft

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Kampfhundeführer mehrfach vorbestraft

Bei der Kontrolle eines Sicherheitsdienstes auf einem Veranstaltungsgelände in Aachen fielen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Ordnungsamtes zwei Kampfhunde auf, die als Diensthunde des Sicherheitsunternehmens eingesetzt waren.

Bie neire rPknellotesorneon setellt sihc ,suerah asds dei ruefntedinührDehs rchamhfe btfesorvtar wrean ndu rbeü eeink nbasruiEl mzu üeFnrh eneis Khpafeudsmn s.aeßnbe

arerDbü nsauih hlenfte huac ied eerlefrohirdnc neningeuG,megh als iiaMtetrber einse nsedseeiieSstihrcth uz aetinbre. ediBe fuhdmKanep neawr ezdum glallie sau med auAlsnd hfrg,tüiene wsa enie rattatSf se.talrtld saD dgmtaOrnusn tesltel die biedne muKfphande ,ehscir engge dei trelaH drweu ine aneVfrerh tegilie.nete

mI nhmRea edr bgeNnrhectubaia elttsle sich eudmz auhe,sr sads ernei edr eHnud itrbsee stei zeiw erJhna in eerin eadrnne muKmeno erd gienRo utchsge rdwi. Dei enetfsrbtarvo Mirbetretai des nSeticeiitsshdrseeh nerwud ngege eruseisslgvzä aroelsnP ucahssegttua.