1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Kabelsalat: Alemannia greift ein

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Kabelsalat: Alemannia greift ein

Der Tivoli ist alt und klein. 21.300 Fans finden bei Bundesligaspielen dort Platz, das Interesse ist um ein Vielfaches größer. Doch das Fernsehen bietet in diesen Tagen nicht wirklich eine Alternative für die Fans - zumindest wenn es um die komplette Liveübertragung der Alemannia-Spiele geht.

nnDe rde nuee lrduenisdBgsaeen enraA dnu erd eArahcne etKebalibrebre mcmaPori ebhna cihs mmeri hnoc htnic ufa niee grutaebÜngr erd eelipS rpe bealK itegeg.in saD iterritsesne chau eid tracwhnnrietoeVl edr imennaAal hre.s Fr„ü ied snaF its se tizerde orsga mTeah rmNume 1 fua rde ehfllionne”to,eT rkälrte Bernd aMs,a csrerästhGefühf des ehraencA tiul.snasgineFlldbßBu-e Dahre hat hcis rde erVeni unn in ide udaVlgennrhne rde nbgteitleie Finemr eArna ptoSr etcRhe dun ntregMak,i Eauetslt yGenmar udn miPmroac hgtecaseenlit ndu nnehi ineen oefnnfe reBif ccthgeiks. Dei aAmaleinn tah den etignletbie rmineF rccdikülshau hire ihteMfli tgn,bnaeeo um ads hTmae slclhne uz n.eösl