Aachen: Joscha Golzari wandelt auf Solo-Pfaden

Aachen: Joscha Golzari wandelt auf Solo-Pfaden

Fans der Aachener Rockband Pencilcase wissen längst, dass Frontmann Joscha Golzari hin und wieder auch auf Solo-Pfaden wandelt, so auch wieder am kommenden Samstag, 5. Juli. Dann wird Joscha Golzari beim Sommerfestival im Egmont auftreten.

Pencilcase machen „melodischen Rock im amerikanischen Stil“. Joscha Golzari alleine lässt es ruhiger angehen, seine Solo-Stücke passen nicht so recht ins Programm der Rockband, „es wäre aber schade, wenn sie ungenutzt in einer Schublade landen würden“, erklärt der Sänger, der einen weiteren großen Unterschied zu Pencilcase ausmacht: „Bei meinem Solo-Projekt bin ich nicht nur für die Texte und Gesangsmelodien verantwortlich, auch sämtliche Melodien und Arrangements stammen aus meiner Feder.“

Gänzlich solo wird Joscha Golzari jedoch nicht auf der Bühne stehen. Für Samstag hat der Singer/ Songwriter Unterstützung eingeplant. „Ich werde ein oder zwei meiner Songs nur mit Akustik-Gitarre und Gesang präsentieren, habe mir aber für die anderen Songs eine Gruppe junger und sehr talentierter befreundeter Musiker eingeladen. Das sind in diesem Fall Rachel Schneider am Akustik-Bass, George Townsend, Cajon und Percussions, Darius Heid am Keyboard und Dominik Husarek an der E-Gitarre.“

Üblicherweise tritt Joscha Golzari in der klassischen Bass-, Schlagzeug-, Akustik- und E-Gitarre-Besetzung auf, Samstag bekommt das Ganze durch den Einsatz von Akustik-Bass und Cajon eine „wesentlich rudimentärere Note, was viel Raum lässt“, so der Sänger, der weiter erklärt: „Das Erarbeiten der Stücke mit den Jungs und Mädels hat Riesenspaß gemacht, und ich hoffe, das wird man unserem Auftritt anhören.“

Der soll aufgezeichnet und eventuell als Live-Mitschnitt herausgebracht werden. Insgesamt plant der Musiker mit 18 Songs, ältere und neuere, teilweise auf Englisch, einige Songs präsentiert Joscha Golzari aber auch auf Deutsch in der dichten Atmosphäre des Egmonts, das der Sänger sehr schätzt und wo er immer wieder gerne auftritt — auch mit seiner Band Pencilcase, schon eine Woche später am 12. Juli.

Der kommende Samstag gehört erst einmal dem Frontmann alleine, der aber immer wieder beobachtet, dass Fans der Rockband auch bei seinen Solo-Konzerten dabei sind — und umgekehrt.

Wer noch kein Fan ist, der kann es am Samstag werden. Das Konzert startet um 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei.