Aachen: Jonge haben 6 x 11 Gründe zu feiern

Aachen : Jonge haben 6 x 11 Gründe zu feiern

66 Jahre Stimmung und Humor, 66 Jahre Freude und Spaß, 66 Jahre heimatliche Brauchtumspflege, 66 Jahre freundschaftliche Zusammenarbeit — 66 Jahre sind gleich 6 x 11. Ein solch närrisches Jubiläum ist schon etwas Besonderes, auf das die KG Oecher Jonge auch mächtig stolz sind.

Außerdem sind es „6 x 11 Gründe zu feiern“, also hat Geschäftsführer Mathias Ahn mit seinen Vorstandkollegen ein schlagfertiges Jubiläumsprogramm für die Kappertz-Bühne vorbereitet.

Die Oecher Jonge sind vor allem bei der Förderung des närrischen Nachwuchses eine wichtige Säule. Die Darbietungen der Kinder und Jugendlichen der „Grünen“ wurden entsprechend mit viel Applaus honoriert.

Nach dem Einmarsch der grün-weißen Traditionsgesellschaft unterhielt zunächst die Kindergruppe der KG. Für erste Lacher sorgten „Ette & Lilly“. Frech, flapsig, aber immer professionell und anspruchsvoll, versprühten der Bauchredner und seine Handpuppe die Pointen. Dann gab es hohen Besuch von Stadtprinz Michael II., der stürmisch vom närrischen Volk empfangen wurde. Begleitet wurde er von seinem Hofstaat und den fein herausgeputzten Gardisten der Prinzengarde sowie dazugehörigem Fanfarenzug. Bestens aufgelegt, unterhielt die Truppe mit Gesang und seine Tollität plauderte munter wie ihm der Schnabel gewachsen war.

Troubadoure sorgen für Stimmung

Anschließend sorgten die Oecher Troubadoure mit ihrem Gesang ebenso für Stimmung wie Et Hühldöppe, der als Büttenredner glänzte. Etwas fürs Auge bot die eigene Showtanzgruppe Green Berries. Sie tanzte — passend zum Jubiläum — auf dem Song „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens.

Ein Höhepunkt der Jubiläumssitzung war auch die Verleihung des Sonderordens. Die Auszeichnung bekam Klaus Schaefer für seine langjährige Unterstützung der KG. Überreicht wurde der Orden von Präsident Wolfgang Kern, der im zweiten Jahr souverän durch die Sitzung führte. Zu den ersten Gratulanten gehörte Geschäftsführer Mathias Ahn und zu Ehren des Geehrten tanzte Mariechen Karina.

Das Thorrer Schnauzerballett aus Bergheim begeisterte mit einem vielseitigen und sagenhaften Auftritt mit Kostümwechsel und zahlreichen Ohrwürmern. Die befreunde KG Duisburger Musketiere und auch der KK Oecher Storm marschierten mit allem ein, was die Vereine zu bieten haben. Storm-Kommandant Hans-Jürgen Begas präsentierte sein rund 90 Personen starkes Korps und konnte mit dem Musikverein Harmonie Kalterherberg, Marketenderin Janine Dieteren und dem grandiosen Tanzpaar Inga Dahlen/Marko Schmitz punkten. Schließlich heizte die Musikgruppe De Bajaasch aus Köln mit alten Kölner Lieder noch einmal so richtig ein und sorgte für so richtige Power im Saal.

Kinderfest am 23. Januar

Für Samstag, 23. Januar, laden die Oecher Jonge zum Kinderfest ins Hotel Mercure am Europaplatz ein. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

(dag/gsi)
Mehr von Aachener Nachrichten