Aachen: Jazz-Musiker Tobias Hoffmann spielt mit seinem Trio im Durmont

Aachen : Jazz-Musiker Tobias Hoffmann spielt mit seinem Trio im Durmont

Es ist ja längst kein Geheimnis mehr, dass in den Wintermonaten echte Hochkaräter im Dumont ihr Können zeigen. Am kommenden Sonntag, 4. Februar, steht wieder ein ganz besonderer Höhepunkt an: Der Echo-Jazzpreisträger und WDR-Jazzpreisträger Tobias Hoffmann kommt mit seinem Trio in die Zollernstraße.

Dabei spielen Genregrenzen für den Gitarristen, der auch Banjo spielt, und seine Mitspieler Frank Schönhofer (Bass) und Etienne Nillesen (Schlagzeug) keine große Rolle, wie Tobias Hoffmann erklärt: „Jazz, Blues und Pop sind in meinen Augen sehr eng miteinander verwandt. Wir vermischen die Stile und drücken all diesen Lieblingsstücken von uns unseren eigenen Stempel auf. Unser Stil ist erdig, direkt, rhythmisch flexibel, lebendig und kommunikativ. Obwohl es vom Ansatz her natürlich Jazz ist, würde ich unsere Musik als sehr zugänglich beschreiben, ohne dass sie dabei weichgespült wäre.“

Die 1950er und 60er Jahre haben den größten Einfluss auf den Stil von Tobias Hoffmann, und man kann in der Musik des Trios gleichermaßen Miles Davis, Muddy Waters, Buddy Holly und Jimi Hendrix heraushören.

Am Sonntag wird das Tobias- Hoffmann-Trio insbesondere Stücke des aktuellen Albums „Blues, Ballads & Britney“ spielen, aber, das verrät der Gitarrist schon vorab, es wird auch ein paar neue Stücke geben, so dass die Zuschauer bereits einen Einblick in die nächste Produktion bekommen. Außerdem dürfen sich „die Zuhörer auf ein sehr abwechslungsreiches, energetisches aber auch schönes Programm freuen — in einem Club, in dem sie der Band so nah sein können, wie sonst fast nirgendwo“, verspricht Tobias Hoffmann, der das Dumont bestens von früheren Auftritten kennt.

Der Künstler lobt Armin Burke

Das Konzert am Sonntag ist aber auch für ihn etwas Besonderes, denn es ist der erste Auftritt dort mit seinem Trio. Außerdem freue er sich auf die tolle Atmosphäre, die gute Akustik im Club und die netten Leute dort. Das sei immer sehr inspirierend.

„Insbesondere freue ich mich auf unseren Gastgeber Armin Burke, der die Konzertreihe in seinem Laden seit Jahren auf seine sehr ehrliche, persönliche Weise leitet und dafür auch zurecht zuletzt wieder mit dem Spielstättenpreis ‚Applaus‘ ausgezeichnet wurde“, sagt Tobias Hoffmann, der mit Frank Schönhofer und Etienne Nillesen in kleine Tournee im Dumont beendet. „Wir sind also sehr gut eingespielt.“

Wer sich davon selbst überzeugen möchte, der sollte am Sonntag ins Dumont gehen. Los geht um 20.30 Uhr.