Aachen: Jazz auf höchstem Niveau

Aachen : Jazz auf höchstem Niveau

Die Konzertübersicht bleibt in der vierten Ferienwoche weiterhin überschaubar. Liebhaber von Livemusik haben es derzeit nicht leicht. Doch wer genau hinsieht, der findet zumindest am Wochenende etwas.

Etwa im Wild Rover. Dort treten am Samstagabend, 11. August, die Bands Columbus und Vynter auf. Beide Gruppen sind Vertreter der lauteren Musikgenres. Columbus spielen eine Mischung aus Alternative, Punk, Post Punk und Post Grunge, die sehr gitarrenlastig und mitreißend ist, Vynter sind im Punk zu Hause.

Eine ganze Spur härter wird es dann am Samstag im Musikbunker. Dort gibt sich die Mathcoreband Frontierer die Ehre. Die Bandmitglieder trennen, wenn sie nicht gerade auf Tour sind, mehrere tausend Kilometer. Ein Teil von Frontierer kommt aus Schottland, ein anderer aus Missouri, USA. Diese Distanz hielt 2011 Songwriter und Gitarrist Pedram Valiani und Sänger Chad Kopper nicht davon ab, eine Band zu gründen. Mit Erfolg, denn Frontierer sind in den vergangenen Jahren zu einer der gefeiertsten Bands Großbritanniens aufgestiegen.

Was die Jungs abliefern, ist allerdings nichts für zartbesaitete Gemüter. Die Musik ist brutal, laut und außerdem technisch auf höchstem Niveau. So etwas bleibt nicht unbemerkt, und so wundert es nicht, dass Kritiker auf Frontierer aufmerksam geworden sind und die Qualität loben, obwohl die Jungs keine Plattenfirma im Rücken haben und live auch nicht über die Maßen präsent sind. Daher sollte man sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Frontierer live zu erleben.

Wem das Ganze dann doch zu hart ist, der kann am Samstag auch ins Egmont gehen. Mit der TUF-Band wird es dort weitaus friedlicher und vermutlich auch lustiger. Mit ihrem „Hausfrauen- Reggae“, wie die Jungs ihren Stil selbst liebevoll bezeichnen, begeistern die Musiker nicht nur Hausfrauen. In ihrem ganz eigenen Stil covert die TUF-Band bekannte Songs und kreiert tanzbare und abwechslungsreiche Musik, die in der Region viele Fans hat.

Sonntag dann gibt es in der Kurpark-Terrassen eine Jazz-Matinee. Der Jazzverein Aachen präsentiert mit der Woodhouse Jazzband dieses Mal einen besonderen Leckerbissen für Jazzliebhaber. Woodhouse vereint traditionelle und moderne Formen des Jazz zu einem ganz eigenen Stil. In der langjährigen Bandgeschichte sind schon viele Künstler mit der Gruppe aufgetreten, von Till Brönner, Bill Ramsey und Paul Kuhn bis zu Helge Schneider und Lydia van Dam.

Die Zuhörer erwartet am Sonntag Jazz auf höchsten Niveau. Wer dabei sein möchte, der sollte um 11 Uhr in den Kurpark-Terrassen sein, der Eintritt zur Matinee ist frei, Spenden sind willkommen.

Mehr von Aachener Nachrichten