Konzert in Aachen: Jamin & the 0’s feiern Premiere in der Raststätte

Konzert in Aachen : Jamin & the 0’s feiern Premiere in der Raststätte

Ein Sound, der gleichermaßen nach den 1970ern, 80ern und 90ern klingt… Das hört sich eigentlich unmöglich an. Aber Jamin Oh, die mit ihrer Liveband Jamin & the 0’s schon Donnerstagabend in der Raststätte auftritt, macht es möglich.

Krachiger Grunge-Indie-Sound der 90er, wavige 80er-Synthies und 70er-Progressive-Rock: Der kreative, coole Mix dieser Elemente beschreibt am besten die Musik von Jamin Oh. Die Musik ist rockig und melodisch, frech und geradeheraus und dürfte bei Fans von den Eurythmics, The Cure, Blondie, The Stranglers, Life of Agony, Björk, Arovane, Crowbar und Pantera gut ankommen. Die koreanisch-deutsche Frontfrau selbst bezeichnet ihren Stil als „Asian Female Fronted Indie Rock“.

Jamin & the 0’s sind noch eine recht junge Band, obwohl sich die Mitglieder schon viele Jahre kennen, und der Auftritt in der Raststätte ist das allererste Konzert der Gruppe, bei der neben Sängerin und Multiinstrumentalistin Jamin Oh Derial Tunruang (Lead Gitarre), Guido Kloppisch (Bass) und Frank Strozyk (Schlagzeug) für den richtigen Klang sorgen.

Und es ist nicht nur der allererste öffentliche Auftritt als Band, es ist auch die erste Präsentation ihrer noch unveröffentlichten EP, wie Jamin Oh verrät. Die EP soll voraussichtlich im kommenden Januar erscheinen.

Ein spannender Abend

Es wird also ein spannender Abend, bei dem „die Zuschauer Zeugen werden, wie erfahrene Musiker versuchen, aus einem reinen Tüftel-Home-Studio-Projekt eine Live-Performance zu kreieren und interpretieren“, erklärt Jamin Oh — was der Band aber bestimmt gelingen wird.

Dass sich Jamin & the O’s für den ersten Auftritt die Raststätte ausgesucht haben, ist dabei alles andere als ein Zufall. Jamin Oh und ihre Bandkollegen schätzen den Ort mit seinem besonderen Flair, an dem es Konzerte, Film-, Poetry-Slam- und Bluesabende gibt, sehr. „Für die Band war es wichtig, diese Stimmung für das erste Konzert von Jamin & the 0‘s zu nutzen, da das Konzert als erster Auftritt einen offenen, nicht szenegebundenen und trotzdem familiären Charakter haben soll“, erklärt Jamin Oh.

Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen will, der sollte am heutigen Donnerstagabend in die Raststätte gehen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

(red)