Aachen: Imbissstube brennt: Feuerwehr rückt mit drei Löschzügen an

Aachen: Imbissstube brennt: Feuerwehr rückt mit drei Löschzügen an

Mit großem Aufgebot rückte die Aachener Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch in das Frankenberger Viertel aus. Passanten und Hausbewohner meldeten nach Mitternacht einen Brand in einem Lokal an der Ecke Bismarckstraße/Haßlerstraße. Gleich drei Löschzüge wurden zu dem Einsatz in dem Wohnviertel entsandt.

Bei ihrem Eintreffen drang dunkler Rauch aus „Memo‘s Imbiss“, vor allem aus dem auf Kipp stehenden Küchenfenster. Die Wehr brachte zwei Hubrettungsbühnen in Stellung, ein Trupp unter Atemschutz kämpfte sich zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr vor. Er konnte das eigentliche Feuer rasch löschen. Das mehrgeschossige Gebäude musste vorsorglich geräumt werden.

Die Mieter konnten erst wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem der Imbiss entraucht worden war und die Messgeräte signalisierten, dass keine Gefahr bestand. Die Kripo war ebenfalls vor Ort und stellte fest, dass der Brand vermutlich in einer Spülmaschine entstanden ist. Polizeisprecherin Sandra Schmitz: „Es gibt keine Hinweise auf Bandstiftung.“

Der Imbiss gehört dem bekannten Sportler Mussa Hudrog, dem Seriensieger über Mittel- und Langstrecken bei zahlreichen Volksläufen: „Ich habe das Geschäft vor knapp drei Monaten übernommen.“ Seit mehr als zwei Jahren betreibt er mit seiner Partnerin das ehemalige Café Liège im Park des Alten Klinikums, nachdem er in der Pontstraße erste gastronomische Erfahrungen gesammelt hatte. „Wahrscheinlich ist der Brand durch einen technischen Defekt entstanden.“

Der 28-Jährige ist froh, dass eine massive Holztüre zwischen Küche und Gastraum den Flammen standhielt und ein Übergreifen des Feuers auf den vorderen Raum verhinderte: „Der Gastraum ist verschont geblieben, aber im hinteren Bereich sieht es furchtbar aus. Vor allem der Gestank ist sehr stark.“ Hudrog schätzt den Schaden auf 15.000 Euro, mit der Versicherung habe er schon Kontakt aufgenommen.

In den nächsten Tagen

Noch unklar ist, wann der Imbiss wieder Gäste bewirten kann: „Ich hoffe, dass wir in den nächsten Tagen wieder aufmachen können“, sagt der gebürtige Libanese.

Mehr von Aachener Nachrichten