Aachen: Illegal Einreisender lebte 14 Jahre unerlaubt in Belgien

Aachen: Illegal Einreisender lebte 14 Jahre unerlaubt in Belgien

Mehrere illegal Eingereiste hat die Bundespolizei am Donnerstag festgenommen. Zwei Nordafrikaner waren ohne Ausweispapiere mit einer Mitfahrerzentrale aus Belgien eingereist.

In der polizeilichen Vernehmung gab einer von ihnen an, sich seit 14 Jahren illegal in Frankreich und Belgien aufzuhalten. Die beiden werden für aufenthaltsbeendende Maßnahmen dem Haftrichter vorgeführt.

Kurze Zeit später versuchte ein 42-jähriger Belgier an gleicher Stelle einem 38-jährigen Russen zu einer Einreise zu verhelfen. Der Russe hatte bereits mehrere Asylanträge in Belgien gestellt, die von den Behörden abgelehnt wurden. Er wird nun ebenfalls dem Haftrichter vorgeführt.

Der 42-jährige Belgier wurde wegen seiner Helfertätigkeiten angezeigt und konnte seine Rückreise nach Belgien antreten.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten