Deutsch-polnischer Austausch: Hohe Auszeichnung für das Couven-Gymnasium

Deutsch-polnischer Austausch : Hohe Auszeichnung für das Couven-Gymnasium

Der Austausch des Couven-Gymnasiums mit dem Juliusz Słowacki Liceum im polnischen Chestochowa ist als „Leuchtturmprojekt“ mit dem Richeza-Preis des Landes NRW für „herausragende Verdienste um die deutsch-polnische Verständigung“ ausgezeichnet worden.

Insgesamt wurden 32 Projekte gewürdigt. Schulleiter Michael Göbbels freut sich mit den Projektverantwortlichen Andrea Genten und Axel Huppertz sehr über die hohe Auszeichnung. Das Preisgeld von 5000 Euro soll dem Austauschprojekt zugute kommen.

20 Schülerinnen und Schüler des Oberstufen-Projektkurses „Klima.Kohle.Knete. Braunkohleförderung und die Folgen für Mensch und Umwelt“ des Couven-Gymnasiums und des Juliusz Słowacki Liceums Czestochowa richten gemeinsam unter den Aspekten von Klimaschutz und -gerechtigkeit den „Blick zurück nach vorn“, um Zukunftsperspektiven von Jugendlichen in Deutschland und Polen für eine gerechte und nachhaltige Welt in einem vereinten Europa zu entwickeln.

Im März reisten die Aachener zu einem ersten Treffen nach Czestochowa. Der „Blick nach vorn“ war bestimmt von der Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Braunkohleförderung und den Folgen für Mensch und Umwelt.

Hinter Deutschland ist Polen der zweitgrößte Braunkohleförderer in der EU. Im Juni werden junge Leute der polnischen Partnerschule in Aachen erwartet.

Mehr von Aachener Nachrichten