Aachen: Hemmerle-Schule soll bereits im Sommer schließen

Aachen: Hemmerle-Schule soll bereits im Sommer schließen

Wird die Klaus-Hemmerle-Schule schon im Sommer dichtgemacht? Am 12. März befasst sich der städtische Schulausschuss mit dieser Frage. Denn im Schuljahr 2013/14 wird die Katholische Hauptschule an der Franzstraße nur noch 48 Schüler haben.

Die auslaufende Schließung ist seit langem beschlossen. Seit dem Schuljahr 2011/12 werden keine neuen Eingangsklassen mehr gebildet. Ab Sommer sind nur noch die Jahrgänge 8 bis 10 da. Aus Sicht des Schulamts ist eine „pädagogisch sinnvolle Beschulung“ bei 48 Kindern nur schwer möglich. Schulrat Wolfgang Müllejans schlägt deshalb die Schließung vor.

Die Schüler sollen an anderen Hauptschulen ihre Schulzeit beenden. Ins Schulgebäude Franzstraße können dann, wie geplant, Kitas einziehen, deren Gebäude saniert werden. Auch für den Kita-Ausbau für unter Dreijährige ist die Franzstraße im Gespräch.

Für die Hauptschule Eilendorf erwartet die Verwaltung die endgültige Schließung im Sommer 2014. Für die Hauptschule am Kronenberg wird eine vorzeitige Schließung im Sommer 2015 nicht ausgeschlossen.

(mg)
Mehr von Aachener Nachrichten