Aachen: Hautärzte bieten einen Tag lang „Medizin wie im Mittelalter”

Aachen: Hautärzte bieten einen Tag lang „Medizin wie im Mittelalter”

„Medizin wie im Mittelalter”, frei von moderner Medizintechnik, soll es am Mittwoch, 3. Juni, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr am Elisenbrunnen geben.

Hautärzte aus der Region behandeln dann kostenlos unter freiem Himmel - sofern das unter diesen Bedingungen möglich ist.

Die Hautarztpraxen in Stadt und Kreis Aachen bleiben am 3. Juni geschlossen. Ein Notdienst wird eingerichtet.

Unter dem Motto „Mehr ist nicht drin” protestieren die Ärzte nach eigenen Angaben gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung und den Kurs der Krankenkassen. Die Folge sei eine unterversorgte ambulante Versorgung der Patienten.

„Wir Dermatologen erhalten für die Regelversorgung unserer Patienten im Monat lediglich noch 5,26 Euro, egal, wie oft der Patient in die Praxis kommt”, erklärt Dr. Christina Engels, Sprecherin der Initiative Aachener Hautärzte. „Das reicht gerade für einmal Hingucken, gutes Zureden und ein Rezept.” Eine effiziente Versorgung von Allergikern oder chronischen Wunden sei mit einem solchen Betrag nicht zu machen, so Engels.

Mehr von Aachener Nachrichten