Haushalt: Städteregion Aachen plant mit 755 Millionen Euro

Haushaltsentwurf : Städteregion plant mit 755 Millionen Euro

Die Städteregion rechnet im kommenden Jahr mit Ausgaben in Höhe von 755 Millionen Euro. Das geht aus dem ersten Haushaltsentwurf hervor, der am Donnerstag vorgestellt wurde.

Städteregionsrat Tim Grüttemeier hat seinen ersten Haushaltsentwurf in die politische Beratung gegeben. Der für Finanzen zuständige Dezernent Gregor Jansen stellte das Zahlenwerk am Donnerstag dem Städteregionstag vor. Demnach rechnet die Städteregion im kommenden Jahr mit 751 Millionen Euro Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 755 Millionen Euro. Dickster Posten bei den Ausgaben ist der Sozialbereich mit rund 447 Millionen Euro.

In den vergangenen Jahren musste die Städteregion meist weniger als geplant für Soziales ausgeben, doch diesmal rechnet Jansen mit einer negativen Entwicklung. Denn noch nicht absehbar sei etwa, wie sich Änderungen im Bundesteilhabegesetz auswirken werden.

Bei den Personalkosten richtet sich Jansen nach Daten des Landes, und das geht von einer Steigerung um nur ein Prozent aus. Investieren will die Städteregion im nächsten Jahr auch, unter anderem rund 18 Millionen Euro in die Berufskollegs und Förderschulen sowie 5,4 Millionen Euro in den Straßen- und Radwegebau.

(jg)