Aachen: Handwerkskammer vergibt Ehrennadel

Aachen: Handwerkskammer vergibt Ehrennadel

Handwerk ohne Ehrenamtler — unvorstellbar! Über 1900 Frauen und Männer engagieren sich in diesem Wirtschaftszweig im Kammerbezirk Aachen. Sie sorgen dafür, dass die bewährten Strukturen der wirtschaftlichen Selbstverwaltung erhalten bleiben.

Für 25- beziehungsweise 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit verlieh die Handwerkskammer Aachen nun Verdienstnadeln in Gold und Silber.

Beim „Tag des Ehrenamtes“ in der Aachener Erholungsgesellschaft betonte Kammerpräsident Dieter Philipp, wie wichtig es sei, auf die Ehrenamtler aufmerksam zu machen, ihnen für ihre Leistungen die angemessene Anerkennung zukommen zu lassen. „In einem festlichen Rahmen wollen wir unsere Ehrenamtler in den Mittelpunkt stellen und ‚Danke‘ sagen für ihr Engagement“, so Philipp, der mit Kammer-Hauptgeschäftsführer Peter Deckers die Ehrungen vornahm.

Die ehrenamtlich Aktiven im Handwerk wenden viel Kraft und Zeit auf, so zum Beispiel in der Berufsausbildung, aber auch in Meister-, Gesellen- und Fortbildungsprüfungsausschüssen. Sie diskutieren, entscheiden und regen Denkprozesse an oder helfen bei der Schlichtung von Streitigkeiten in der Ausbildung. „Sie tun dies aus einem Gefühl der Verantwortung gegenüber dem handwerklichen Nachwuchs, dem Berufsstand und unserer Gesellschaft. Dies verdient unser aller Respekt“, so der Kammerpräsident.

Im Haus der Erholungsgesellschaft genossen die Gäste Jazz-Musik sowie ein festliches Essen. Darüber hinaus hielt der durch außergewöhnliche Aktionen und sein großes soziales Engagement bekannte Pfarrer Franz Meurer aus Köln eine Festansprache.

Mehr von Aachener Nachrichten