Inhaftiert in einem Einzelhaftraum: Häftling in der JVA Aachen tot aufgefunden

Inhaftiert in einem Einzelhaftraum : Häftling in der JVA Aachen tot aufgefunden

Ein Häftling in der JVA Aachen hat sich das Leben genommen. Der 32 Jahre alte Mann sei am Samstagmorgen leblos in seiner Einzelzelle gefunden worden, teilte die JVA am Montag mit.

„Trotz unverzüglicher Aufnahme von Reanimationsmaßnahmen und des Eintreffens des umgehend verständigten Notarztes konnte der Gefangene nicht mehr gerettet werden“, heißt es in der Mitteilung. Der drogenabhängige Mann verbüßte demnach eine Rest-Ersatzfreiheitsstrafe von 59 Tagen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. In etwa einem Monat wäre er entlassen worden. Da er als suizidgefährdet galt, musste spätestens alle 15 Minuten ein Justizvollzugsbeamter nach ihm schauen. Bei einer dieser Kontrollen war er stranguliert gefunden worden.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen.

Hinweis aus der Redaktion: Unter diesem Artikel ist die Kommentarfunktion deaktiviert.

(red)