Aachen: Haarformer-Vereinigung zeigte Trendfrisuren

Aachen: Haarformer-Vereinigung zeigte Trendfrisuren

„Wahre Werte sind wieder gefragt”, so lautet einer der Trends, den die „ Haarformer-Vereinigung Aachen” für die Sommersaison ausgemacht haben. In ihrer Präsentation „Just Summer. Frisurenmode 2010” zeigen sie, wie der Trendschopf in den kommenden Monaten aussehen sollte und mit welchen Farbnuancen die neue Sommer-Frisur zum Highlight werden kann.

Rund 250 Friseure aus der Städteregion verfolgten die Präsentation im Lenn-Pavillon des Spielcasinos. Frisurenklassiker aus den vergangenen Jahrzehnten standen Pate für die neuen Damen-Frisuren des „Top Teams Haarformer Aachen”.

Die fünf Friseure aus Aachen und der Region kreierten für die Sommersaison den klassischen Bob der 60er Jahre neu, den zum Beispiel die Pop-Stars Nena oder Rihanna derzeit tragen. Mit Strähnen und vielen Stufen wird er auch Jahrzehnte später wieder zum modischen Hingucker. „Durch eine neue Stufentechnik fallen die Haare ganz locker und soft”, erklärt Norbert Bock, Moderator des Abends, die Idee. Auch die wilden Lockenmähnen aus den 80er Jahren sind wieder zurück.

Mit speziellen Föhntechniken und neuen Haarstyling-Produkten bleiben die Locken den ganzen Tag in Form und halten auch einer durchtanzten Partynacht stand. Die festlichen Frisuren werden in diesem Sommer kunstvoll geflochten, während die Schöpfe für Sommerpartys locker mit vielen kleinen Haarspangen hochgesteckt werden können.

Klassische Herrenfrisur

Männer punkten in diesem Sommer ebenfalls mit klassischen Frisuren. Die Haartracht sollte mit Stylingwachsen wandelbar sein, die Länge spielte dabei jedoch keine Rolle, so Braun. Dezente Strähnen und Farbtupfen in natürlichen Farben geben den Männern in diesem Sommer den letzten Schliff. Bunt und hip geht es bei den Junghaarformern zu. Bei ihren Showteil versetzten sie das Publikum in das Haarwunderland der Fantasiefigur Alice.

Angelehnt an den aktuellen Kinofilm „Alice im Wunderland” zeigten die Nachwuchs-Frisöre kunstvolle Hochsteckfrisuren, wie die aus Haaren gestylte Kopfbedeckung der Figur des Hutmachers oder der Blume. Internationales Flair brachte der Weltmeister im Damenfrisurenschnitt Marco Küveler auf die Bühne. Unter dem Motto „Faszination Blond” zeigte er die vielen Facetten der Haarfarbe Blond und die dazu passenden Haarschnitte.

Friseurin Elke Ganser verfolgte gespannt die Tipps des Weltmeisters, denn auch sie kennt den Blond-Trend aus eigener Erfahrung. „Zum Sommer wünschen sich viele Kunden blonde Strähnen”, weiß sie. Auch in dieser Saison möchte sie wieder Trendideen von der Haarformer-Präsentation an ihrem Arbeitsplatz in einem Stolberger Friseursalon umsetzten.

Mehr von Aachener Nachrichten