Haaren: Haarener Jecken haben ihren Bezirkskarneval besonders gern

Haaren: Haarener Jecken haben ihren Bezirkskarneval besonders gern

Gute Stimmung herrschte am Freitagabend beim Bezirkskarneval von Hoore än Verluetehey. Unter dem Motto „Alles unter einer Kappe“ wurde in guter Tradition in der Haarbachtalhalle ausgiebig gefeiert.

Bezirksbürgermeister Ferdinand Corsten eröffnete die Sitzung und begrüßte alle Hooreter Jecken aus Haaren und Verlautenheide und darüber hinaus. Danach übergab er die Moderation an den Bezirksamtsleiter Frank Prömpeler und den Vorsitzenden der IG Haarener Vereine, Guido Hüllenkremer.

Die KG Bröselspetze aus Verlautenheide brachten ihren ganzen Stolz, Kinderprinzessin Alica I., mit. Der Haarener Kinderprinz Felix I. wurde von seinem Verein, der KG Hooreter Frönnde, auf die Bühne begleitet. Das singende Tanzmariechen Nancy Franck von den Hooreter Frönnden schmetterte mit dem Präsident der Gesellschaft, Guido Hüllenkremer, ihren „Elefantensong“. Und natürlich erwiesen auch die Hooreter Jonge dem Bezirkskarneval ihre Ehre. Für den guten Ton sorgten die Haarener Sound Factory, das Blasorchester Aachen-Haaren und das Trompeter Corps Schwarz Rot Haaren. Ehrengast beim bezirklichen Karneval war der Aachener Prinz Bernd I. mit seinem Gefolge.

Darüber hinaus gab es, wie Prömpeler es treffend beschreibt, viel Verzäll und Vermaach — und ganz Hoore feierte, sang und schunkelte. So wurde einmal mehr deutlich: Für viele Haarener ist es besonders der bezirkliche Karneval, der ihnen so richtig Spaß macht. Man kennt Gäste und Akteure und hat einfach einen tollen Abend miteinander.

(krü)
Mehr von Aachener Nachrichten