Aachen: Guter Start mit dem „nullten“Semster

Aachen : Guter Start mit dem „nullten“Semster

Die FH und RWTH bieten in Kooperation seit 2015 das „nullte Semester“ an. Das von dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt „Guter Start im Ingenierbereich“ gibt Unentschlossenen ein Semester lang realistische Einblicke in die Studiengänge.

Projekte oder Praktika ausprobieren, am studentischen Mentoring teilnehmen, später angerechnete Prüfungen schreiben und vieles mehr ist möglich. Ein weiteres Highlight: Die Studierenden können beide Hochschulen — FH und RWTH — kennenlernen und die richtige für sich persönlich auswählen.

Im Rahmen des Projekts findet am kommenden Dienstag, 24. Mai, 16 bis 18 Uhr, eine „Role Model Runde“ in der Aula der FH (Bayernallee 11) statt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kann auch von Nicht-Teilnehmern besucht werden. Sie dient der Inspiration für den eigenen persönlichen Berufsweg.

Acht Sprecherinnen und Sprecher aus dem Bereich Wirtschaft und Forschung sind geladen, ihre Erfahrungen zu teilen. Sie sind alle Absolventen der FH oder RWTH. Den Sprechern werden verschiedene Fragen bezüglich der Studienwahl und des Verlaufs gestellt, Auslandsaufenthalte, Berufswahl und Vertiefungsrichtungen werden ebenfalls thematisiert.

Alle Besucher sind dazu eingeladen, selber Fragen zu stellen.

Weitere Informationen zu dem Projekt und der Veranstaltung unter info@guterstudienstart.de, www.fh-aachen.de oder www.rwth-aachen.de.

Mehr von Aachener Nachrichten