Aachen: Guter Geschmack und gute Unterhaltung für guten Zweck auf der Euregio

Aachen: Guter Geschmack und gute Unterhaltung für guten Zweck auf der Euregio

Wenn es nach dem großen und immer wiederkehrenden Applaus geht, dann hat es den 250 Besuchern bei der dritten Auflage des größten Frühstücks der Euregio sehr gut geschmeckt. Das erste von zwei Frühstücken dieser Art hat gezeigt, dass die Benefiz-Aktion der beiden Aachener Unternehmernetzwerke Aixactum und AIXcellent mittlerweile ein fester Programmpunkt auf der Wirtschaftsschau ist.

„Wir haben hier natürlich auch nicht mit Superlativen gespart. Die Veranstalter bieten nämlich das größte Frühstück überhaupt in der Euregio“, zeigte sich auch Moderator Torsten Schröder begeistert über die „Traditionsveranstaltung“. „Alles, was in Aachen zum dritten Mal stattfindet, ist schließlich Tradition.“

Schwungvoll moderierte er die große Versteigerung, die wie der ganze Vormittag zugunsten des Vereins „breakfast4kids“ war. 2008 gegründet, unterstützt der Verein derzeit 900 Kinder täglich mit einem gesunden Pausenbrot. „Es werden geschätzt eine Million Brötchen im Jahr 2018 sein“, erklärte der Vorsitzende des Vereins „breakfast4kids“, Achim Monnartz auf der Bühne.

Durch die vielen Kontakte der beteiligten Unternehmer finden sich jedes Jahr schnell Sponsoren, die das Frühstück unterstützen. Frische Brötchen, Eier, Aufschnitt, Konfitüre, liebevoll dekorierte Obstteller — so ist immer alles da, was zu einem leckeren Frühstück in geselliger Atmosphäre gehört.

Schon am Eingang begrüßten einige der ehrenamtlichen Kellner die ersten Gäste. „Wer eine Schürze trägt, ist heute für den Service zuständig. Nicht professionell, aber dafür persönlich und herzlich“, erklärte eine der fleißigen Helferinnen. Die langen, eingedeckten Tische füllten sich schnell mit Familien und Freundeskreisen. Und wer sich noch nicht kannte, kam bei der ersten Tasse Kaffee schnell ins Gespräch.

Private Kino-Vorstellungen

Zwei private Kino-Vorstellungen wurden für 600 Euro beziehungsweise närrische 1111,11 Euro versteigert — letztere an den Ex-Karnevalsprinzen Mike Foellmer, der damit Kindern eine besondere Freude machen möchte. Zauberkünstler Christian Jedinat sorgte zwischendurch für spannende Unterhaltung. „Nicht blinzeln!“, wies er sein Publikum lachend darauf hin, wie leicht man einen seiner Tricks versäumen kann. Jedinat ist bekannt für seine verblüffend schnellen Handgriffe und hat derzeit großen Erfolg mit dem Black Table Magic Theater. Er entführte die Zuschauer in die Logik und das Denken eines Zauberkünstlers, ließ ein Tuch in einer Flasche von einem Moment auf den nächsten verschwinden. Für seine tollen Tricks erntete der nach eigenem Bekunden „ehrliche Trickbetrüger“ begeisterten Applaus.

Schirmherr Oberbürgermeister Marcel Philipp höchstpersönlich zog zum Abschluss des geselligen Vormittags die Lose in der großen Tombola. „Zu gewinnen gibt es zum Beispiel Kinokarten oder Kunstwerke der Gruppe ‚Willsosein‘ der Lebenshilfe Aachen“, erklärte Philipp.

Ein zweites Frühstück findet am kommenden Samstag, 10. März, ab 9 Uhr in der Euregio-Live-Halle statt. Dann gibt es zusätzlich zur „normalen Tombola“ noch eine Versteigerung der Kunstwerke aus der Kids & Kreativ-Halle der Firma Frankenne: Einen lebensgroßen Flamingo sowie passend zum nahenden Fest einen 1,30 Meter großen Osterhasen.

Einige Restkarten sind noch erhältlich. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und ...