Aachen: Großes Alemannia-Fest am Sonntag: Abschied und Saisonstart

Aachen: Großes Alemannia-Fest am Sonntag: Abschied und Saisonstart

Bevor sich in der neuen Saison alles um den neuen Tivoli dreht, bekommt das alte Stadion am kommenden Sonntag noch ein gebührendes Abschiedsfest. Denn die Alemannia feiert ab 12.30 Uhr ihre große Saisoneröffnung rund um die mehr als 80 Jahre alte Kampfbahn mit dem Testspiel gegen die Bundesligamannschaft von Werder Bremen (Anpfiff 19 Uhr) als Höhepunkt.

Los geht´s um 12.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch Geschäftsführer Frithjof Kraemer und Stadionsprecher Robert Moonen auf der großen Bühne. Zeitgleich findet bis etwa 13.45 Uhr im VIP-Zelt die obligatorische Autogrammstunde mit Spielern und Trainern statt. Neben vielen weiteren Talkrunden auf der Hauptbühne und der Infobox, auf der Erik Meijer und Thomas Korr die Gäste über Business-Seats und Logen im neuen Tivoli informieren, wird der Ballkünstler Tommy Rist mit seinen artistischen Einlagen für Aufsehen sorgen.

Die Tänzer des TSC Bad Aachen schmücken das Rahmenprogramm mit einem Auftritt weiter aus. Neben den Fußballern präsentieren sich auch die übrigen Abteilungen der Alemannia und stellen sich den Fragen der Moderatoren.

Auf dem Hauptplatz vor dem alten Tivoli können sich die Fans zudem über Tickets, Fan-Wappen oder das neue Stadion ausführlich informieren. Auf dem Parkplatz S1 werden derweil viele Spiele und Aktionen angeboten, wobei besonders die Kleinen unter den Besuchern auf ihre Kosten kommen und sich an Hüpfburg, Karussell und Trampolin austoben können. Daneben ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Doch ein bisschen neuen Tivoli gibt´s auch schon beim Fest am alten. Denn ab 12.45 Uhr werden durchgehend Baustellenführungen angeboten. Die Anmeldung hierzu erfolgt am Stand auf dem Parkplatz S1.

Der fußballerische Leckerbissen des Tages startet am Abend ab 19 Uhr, wenn der aktuelle DFB-Pokalsieger Werder Bremen am alten Tivoli gastiert und in einem Testspiel gegen die Alemannia antritt. Öffnen werden die Stadiontore bereits zwei Stunden vor Anpfiff. Auch nach dem Spiel ist das große Familienfest bei der Alemannia noch lange nicht beendet.

Während einer musikalischen Einlage der „4 Amigos” wird Aachens alte Spielstätte durch tausende Wunderkerzen erleuchtet, die vor dem Spiel an die Zuschauer verteilt werden. Ein großes Feuerwerk im Stadion wird im Anschluss daran nicht nur den Saisoneröffnungstag abrunden, sondern auch dem altehrwürdigen Tivoli einen beeindruckenden Abschied bereiten.

Mehr von Aachener Nachrichten