Aachen: Grashaus wird vorsichtig umgebaut

Aachen: Grashaus wird vorsichtig umgebaut

Vor Überraschungen ist man in alten Gemäuern ja nie sicher, doch selten sind sie so angenehm wie in diesem Fall: Versteckt hinter langweiligen Backsteinen taucht plötzlich wieder eine prächtige Säule auf, fein verziert und gut geschützt unter Folie. Die Bauleute, die vor Jahrzehnten eine Zwischenwand im sogenannten Grashaus eingezogen haben, haben offenbar vorausgedacht.

Das kommt nun den Kollegen der nächsten Generation zugute, die seit einigen Monaten Hand an den denkmalgeschützten Bau am Fischmarkt anlegen und dort eine weitere — die letzte — Station der Route Charlemagne schaffen.

Mehr von Aachener Nachrichten