Aachen: Graffiti-Kunst von Lake in der Aretzstraße

Aachen: Graffiti-Kunst von Lake in der Aretzstraße

Jetzt hat sich der Graffiti-Künstler Lake 13 alias Lars Kesseler an einer Fassade in der Aretzstraße verewigt — ganz legal natürlich. Kesseler wurde von dem Eigentümer des Hauses angesprochen.

Dem gefielen die großformatigen Kunstwerke — unter anderem am Bunker an der Saarstraße, an einem Privathauses an der Ecke Franzstraße/Aureliusstraße, auf den Rollläden des Vereins „Leerzeichen“ in der Viktoriastraße, am Lebenshilfe-Haus an der Adenauerallee — so gut, dass er Lake beauftragte.

Kesseler macht bereits seit 1988 Graffitikunst, er gehört zu den Pionieren der Aachener Szene. Mit seinen Bildern auf Fassaden und Hauswänden will er zeigen, das Graffiti als legale Kunstform das Stadtbild bereichern und verschönern kann. Deshalb setzt er sich auch dafür ein, dass legale Flächen zur Verfügung gestellt werden. In vielen Projekten hat er schon Jugendliche an die Graffitikunst herangeführt. Auch ein Buch von Lars Kesseler gibt es, „Aachen in Farbe“ ist im April im Shaker Verlag erschienen.

(maf)