Glossiert: Blau, Grün oder Graubereich?

Glossiert: Blau, Grün oder Graubereich?

Es ginge sicherlich den meisten so: Bei der blauen Plakette kommt gleich die jüngst kontrovers diskutierte Plakette in den Sinn, die besonders schädliche Dieselautos irgendwann vielleicht einmal aus den Innenstädten verbannen soll. So ging es auch Herrn Krickel.

Ein ungünstiger Zeitpunkt und vielleicht einfach Pech, gerade jetzt auf die blaue E-Plakette für ausländische Elektroautos zu stoßen, die bis dahin gänzlich unter dem Radar einer breiteren Öffentlichkeit hindurchgesegelt war. Im Fall von Heribert Krickel bleiben zwei Möglichkeiten: grüne Plakette zusätzlich oder eben ohne. Holt er sich eine, braucht er sich bei der Fahrt in die Umweltzone keine Sorgen zu machen.

Aber auch ein Verzicht sollte Krickel im Nachgang kaum Kopfschmerzen bereiten. Jedenfalls in Aachen. Immerhin sind Elektrofahrzeuge, die in städtischen Diensten stehen, ohne E-Kennzeichen und auch ohne grüne Plakette unterwegs. Zugegeben — in diesen Fällen ist das eine Ausnahme, weil es sich um hoheitliche Fahrzeuge handelt.

Aber, so erklärt die Stadt auf Anfrage: Die Mitarbeiter des Ordnungsamts haben bisher auch an private Elektroautos, die ohne grüne Plakette in der Umweltzone aufgefallen sind, noch keine Knöllchen verteilt. Es handle sich um einen rechtlich nicht genau geregelten Graubereich. Auch so etwas gibt es in Deutschland offenbar noch.

Mehr von Aachener Nachrichten