Aachen: Gisela Nacken bewirbt sich um OB-Posten

Aachen: Gisela Nacken bewirbt sich um OB-Posten

Die Grünen wollen mit zwei Frauen an der Spitze in den Kommunalwahlkampf ziehen. Wenn die Mitgliederversammlung der Grünen am kommenden Samstag ihre - zu erwartende - Zustimmung gibt, wird sich Gisela Nacken um das Amt des Oberbügermeisters bewerben.

Neben ihr soll Ratsfrau Ulla Griepentrog als Spitzenkandidatin Listenplatz 1 erhalten.

„Gisela Nacken ist seit über 15 Jahren städtische Beigeordnete und hat als Chefin des Dezernats für Planung und Umwelt sehr viel Verwaltungserfahrung. Wir sind überzeugt: Gisela Nacken wäre eine sehr gute OB für unsere Stadt“, bekräftigt Parteivorsitzende Katrin Feldmann die Entscheidung.

„Als Mitglied des Verwaltungsvorstands weiß ich um die mit dem Amt der Oberbürgermeisterin verbundenen Aufgaben“, sagt die 57-jährige Nacken mit Blick auf ihre Eignung für das höchste Amt der Stadt. „Das sind neben den Repräsentationsaufgaben vor allem auch die Aufgabe der Verwaltungsführung. Ich möchte an der Spitze der Gesamtverwaltung die Stadt gestalten und weiterentwickeln.“

Die 53-jährige Ulla Griepentrog möchte auch in den kommenden Jahren den grünen Kurs in der Stadt mitbestimmen.

„Grüne Themen haben in den letzten zwanzig Jahren starke Akzente in der Stadtentwicklung, in der Umwelt- und Verkehrspolitik, in den Bereichen Soziales, Bildung und Erziehung und vielen anderen Politikfeldern gesetzt“, sagt Griepentrog, die neben Nacken als Kandidatin für den zweiten Spitzenposten — den Fraktionsvorsitz — ein weiteres Mal an den Start geht.

„Das wollen wir als Team mit vollem Rückhalt in Partei und Fraktion weiter fortsetzen.“ „Mit diesen beiden Kandidatinnen haben wir eine stark besetzte Doppelspitze im kommenden Wahlkampf“, sagt Katrin Feldmann. Nach dem Aus für die Campusbahn im vergangenen Jahr und der damit, so Nacken, „schmerzhaften Erfahrung“, sind die Grünen wieder angriffslustig. Feldmann: „Wir haben das Personal, die Kraft und die Ideen! Wir sind wieder hoch motiviert und haben Lust auf Wahlkampf.“

(akai)