Aachen: Gemeinsame Leitstelle Feuerwehr läuft „ganz hervorragend“

Aachen: Gemeinsame Leitstelle Feuerwehr läuft „ganz hervorragend“

„Zeigen Sie mir eine Leitstelle in Deutschland, die nach einem Jahr so fehlerfrei läuft wie hier in Aachen.“ Ein Jahr nach ihrer Inbetriebnahme bilanzierte Aachens Feuerwehrchef Jürgen Wolff im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz sehr selbstbewusst die Arbeit der gemeinsamen „Städteregionalen Leitstelle bei der Feuerwehr Aachen“.

Selbstbewusstsein und Eigenlob sind begründet. Wolffs Bericht belegte, dass die Arbeit der anfangs ob ihres gemeinsamen Standorts und ihrer Zuständigkeit zwischen Stadt und Alt-Kreis umstrittene städteregionale Leitstelle inzwischen „ganz hervorragend läuft“ (Wolff). Gravierende Probleme habe es bis auf eine kurzfristige Panne bei einer Software-Umstellung Anfang des Monats nicht gegeben. „Darauf können wir zu Recht ein bisschen stolz sein“, meinte der Wehrleiter.

Vom Brandschutz über die Technische Hilfe und den Rettungsdienst bis hin zu den Krankentransporten wird die Berufsfeuerwehr in der Stadt Aachen und in den Kommunen des Altkreises bis zum Ende des Jahres an die 99 000 Einsätze fahren. Die Einsätze in der Städteregion überwiegen dabei leicht.

(cz)
Mehr von Aachener Nachrichten