Aachen: Gehweg-Situation an der Schurzelter Straße soll verbessert werden

Aachen: Gehweg-Situation an der Schurzelter Straße soll verbessert werden

Laurensberg soll bald ein Stückchen Gehweg mehr erhalten. Das beschlossen die Bezirksvertreter in ihrer Sitzung am Mittwoch auf Antrag des Sprechers des Seniorenrats für Laurensberg und Orsbach, Ulrich Lenkitsch. Der kritisierte nämlich die Situation am Pflegenwohnstift Laurensberg an der Schurzelter Straße.

Dort endet der Gehsteig an der Einmündung zur Schurzelter Brücke, obwohl sich nur wenige Meter weiter eine Rollstuhlrampe befindet, die zum Wohnstift führt.

Ein Rollstuhlfahrer, der von der Schurzelter Straße aus zur Rampe wolle, müsse die Fahrbahn benutzen. „Das ist nicht nur unbequem, sondern auch gefährlich“, auch weil an dem unbefestigten Stück häufig Autos parkten, führte Lenkitsch aus.

Die Bezirksvertreter schlossen sich dieser Kritik an. Ohnehin müsse der Bereich an der Schurzelter Straße vielleicht im Rahmen einer Machbarkeitsstudie neu überplant werden, forderte Alexander Gilson für die CDU. Eine solche Studie könnte zu lange dauern, mahnte Karin Schmitt-Promny von den Grünen. Also beschlossen die Bezirksvertreter einstimmig, die Verwaltung solle den Bau des Gehwegs prüfen.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten