1. Lokales
  2. Aachen

Qualitätsbündnis: Gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Qualitätsbündnis : Gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Um besonders Kinder und Jugendliche in Sportvereinen vor sexualisierter Gewalt zu schützen, hat der Landessportbund ein Qualitätsbündnis ins Leben gerufen. Auch Aachener Vereine machen mit.

Beim Landessportbund NRW gibt es seit einigen Jahren das Qualitätsbündnis Sport. Diese Initiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, sexualisierter Gewalt im Sport wirksam vorzubeugen und diese zu bekämpfen. Dazu werden maßgeschneiderte Qualitätsstandards zur Prävention und Intervention gemeinsam entwickelt und innerhalb der Vereinsstruktur installiert. Zentraler Gedanke dahinter ist die enge Vernetzung und der Transfer von Fachwissen. Das Bündnis basiert auf einer Initiative des Landessportbundes NRW und des Sportministeriums NRW.

Eines der jüngsten Mitglieder im Qualitätsbündnis ist der Brander Schwimmverein. Unterstützt vom Stadtsportbund Aachen und dem Landessportbund hat er dafür einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllt.

Insgesamt gibt es im Qualitätsbündnis erst drei Mitglieder aus Aachen: Neben dem Stadtsportbund und dem Brander Schwimmverein gehört auch der Tanzsportclub Grün-Weiß Aquisgrana dazu. Etliche weitere Vereine haben sich aber bereits auf den Weg gemacht, um sexualisierter Gewalt im Sport einen Riegel vorzuschieben, sagt Nadine Frey, Geschäftsführerin des Stadtsportbunds.

(mg)