Aachen: Gebrüll, Gegröle und Müll bei Abifeierlichkeit am Hangeweiher

Aachen : Gebrüll, Gegröle und Müll bei Abifeierlichkeit am Hangeweiher

Da haben über ein Dutzend junger Männer und Frauen die Reifeprüfung aber nicht bestanden. Zumindest, wenn es nach der Aachener Polizei geht. Denn die wirft den jungen Menschen vor, im Rahmen einer privaten Abiturfeier im Park am Hangeweiher Krach gemacht zu haben. Vor allem aber haben sie den Park massiv verschmutzt.

Die Polizei wurde von Anwohnern am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr alarmiert. Extremes Gebrüll und Gegröle lasse die Anwohner kein Auge zumachen, so die Anrufer. Als die Polizei anrückte, war das Gegröle schon bei der Anfahrt zu hören. Zudem war deutlich der Aufprall von Dosen auf den Boden, mal gefüllt, mal leer zu vernehmen.

Vor Ort trafen die Beamten auf die Gruppe junger Männer und Frauen, die deutlich angetrunken ihr bestandenes Abi feierten. Auf einer Terrasse und im gesamten Umfeld lagen etliche leere und geplatzte Bierdosen. Eine Mülltonne lag umgekippt auf dem Boden. Sie war offensichtlich von der oberen Terrasse auf die mittlere herunter geworfen worden war. Verantwortlich für die Sauerei zeigte sich niemand. Keiner aus der Gruppe wollte auch nur eine Dose geworfen oder gegrölt haben.

Da sich einige aus der Gruppe völlig uneinsichtig zeigten und die Gefahr bestand, dass durch weiteren Alkoholkonsum noch mehr Unfug veranstaltet wird oder es gar zu Straftaten kommt, stellten die Beamten 21 Flaschen Alkohol sicher.

Die Polizei stellte die Personalien sämtlicher Personen fest. Die jungen Leute erhielten einen Platzverweis, dem einige nur sehr zögerlich nachkamen. Die Beteiligten erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Kurz nach drei Uhr wurde es nach Angaben der Polizei dann aber ruhig.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten