1. Lokales
  2. Aachen

Süsterfeldstraße zeitweise gesperrt: Gasleck ruft Feuerwehr auf den Plan

Süsterfeldstraße zeitweise gesperrt : Gasleck ruft Feuerwehr auf den Plan

Ein Gasleck in der Süsterfeldstraße hat am Dienstagmorgen für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Straße war zeitweise voll gesperrt.

Gegen 8.43 Uhr alarmierte der Energieversorger Regionetz GmbH die Aachener Feuerwehr über Gasgeruch in einer Baugrube in der Süsterfeldstraße, teilt die Feuerwehr am Morgen mit.

Kurze Zeit später konnten die Einsatzkräfte demnach ein Leck an einer Versorgungsleitung ausfindig machen – die undichte Stelle habe zu einem „nicht unerheblichen Gasaustritt geführt“.

Das vor Ort tätige Bauunternehmen dichtete das Leck umgehend provisorisch mit Erdreich ab. Die Feuerwehr, die mit 18 Kräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz war, sperrte den Bereich weiträumig ab, warnte die Bewohner der angrenzenden Gebäude und brachte sich für einen möglichen Löschangriff in Stellung.

Anschließend stoppte die Regionetz Gmbh die Gaszufuhr an der betroffenen Stelle.

Gegen 9.30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Das Leck werde im Laufe des Tages abgedichtet, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr abschließend.

(red)